SV Linde Tacherting

Kürzlich fand die Jahreshauptversammlung der Fußballabteilung statt, zu der SVL-Geschäftsführer Manfred Wildmann zahlreiche Besucher begrüßen konnte. In seiner Begrüßung dankte er allen Personen, die in irgendeiner Weise die Fußballabteilung unterstützen und dies fast ausschließlich ehrenamtlich. Im Besonderen bedankte er sich bei Reinhard Karrer, der in den letzten Jahren, in welcher Position auch immer, für den SVL da war.

Jugend

Robert Mußner, der zur Winterpause 2020/2021 das Amt als Juniorenleiter von Reinhard Karrer übernommen hatte, berichtete von einigen personellen Änderungen in der Juniorenleitung, so übernahmen Regina Zink und Reinhard Karrer die Stellvertretung und Tobias Zimmermann-Neumeier und Hans Irl beendeten ihre Tätigkeit. Sie fungieren jetzt als Trainer der Herrenmannschaften.

In der U19, U17 und U15 ist man in einer Spielgemeinschaft mit den Vereinen TSV Peterskirchen und TuS Engelsberg aktiv. Ab der U13 und darunter in einer Spielgemeinschaft nur mit dem TSV Peterskirchen.
Nachdem Corona bedingt die Saison 19/20 schon abgebrochen werden musste,
wurde auch die Saison 20/21 Corona bedingt in allen Altersklassen wieder
abgebrochen.
Kurzer Überblick über die SVL-Jugendmannschaften, es wurde ausschließlich in allen Altersklassen eine Einfachrunde gespielt.
Die A-Jugend, trainiert vom Erl Anton und Fugger Tobi, belegte den dritten Platz in der Kreisliga, wobei da mehr möglich gewesen wäre und zum Schluss sogar der Wiederaufstieg in die BOL.
Die B-Jugend belegte den 3.Platz in der Kreisklasse, nur einen Punkt hinter den Aufstiegsplätzen. Diese Altersklasse wird von Winkler Robert und Kroll Marco trainiert.

In der C-Jugend  sind 47 Kinder am Ball, die in zwei Mannschaften aufgeteilt sind.
Die C1-Jugend sicherte sich souverän den Meister Titel in der Kreisklasse mit 5 Siegen und einem Unentschieden aus sechs Spielen und spielt somit in der nächsten Runde in der Kreisliga. Hier ist noch zu erwähnen, dass mit Dominik Würnstl wieder ein Spieler von Burghausen zum SVL zurückgeholt werden konnte. Trainer sind in der C1 Oldenburger Waldemar, Würnstl Manfred und Schwoshuber Sebastian und Torwarttrainer Seyfert Peter.
Die C2 Trainiert vom Göbl Manfred und von Mussner Robert belegte in ihrer Gruppe mit 2 Siegen, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen den 4.Platz. Das ist sehr ordentlich, wenn man bedenkt, dass zweite Mannschaften in Gruppen mit C1-Mannschaften spielen.
Die D-Jugend spielt mit beiden Mannschaften in der Gruppe. Die D1 belegte den
4.Platz auch mit nur zwei Punkten auf einen Aufstiegsplatz und die D2 belegte den
vorletzten Platz, das ist Platz 7 obwohl sie auch 3-mal gewonnen haben, da ging es
ziemlich eng her, Platz 3 hat 10 Punkte.
In der D-Jugend hatten wir mit den Folgen der Corona Pandemie zu kämpfen, da
etliche Spieler nicht mehr zum Training erschienen sind und einige weitere unter der
Saison aufgehört haben. Hier haben dann etliche Spieler von der E-Jugend in der D-
Jugend ausgeholfen. Trainer sind der Stadler Herbert, Mayer Vitus und Honal
Christian.
Die E1-Jugend belegte in ihrer Gruppe den zweiten Platz mit 3 Siegen und zwei Niederlagen. Die E2.Jugend holte souverän, mit 5 Siegen aus 5 Spielen bei 62 geschossenen Toren, den 1.Platz. Trainer bei den E-Junioren sind Scheiner Christian, Klink Manfred, Schneider Daniel, Schmidinger Helmut und Wastlhuber Reinhard
Bei der F-Jugend gibt es keine Tabellen. Ich kann nur sagen, so Robert Mußner, dass die beiden Mannschaften sehr erfolgreich waren, sprich bis auf ein Spiel alle gewonnen wurden.
Bei der F-Jugend waren wir auch vor kurzem Ausrichter eines Funino Turnier, hier
haben 14 Mannschaften teilgenommen. Funino, zur Info ist die neue Spielform 3:3
die der BFV in den unteren Jahrgangsstufen G-E durchsetzen will.
Trainer sind Fleckinger Michael, Schechtl Benedikt, Obrist Hans und Guckl Matthias.

Die G-Jugend wird trainiert vom Guglweid Peter und bestreitet nur Freundschaftsspiele.
Es sind somit 10 Jugendmannschaften die am Spielbetrieb teilnehmen, also ca. 170 Kinder und Jugendliche, die von 28 ehrenamtlichen Trainern betreut werden. Und genau hier, so Mußner weiter, besteht in Zukunft das Problem, qualifizierte Fußballtrainer/Helfer zu finden, die sich zur Verfügung stellen.

Im Anschluss an den Bericht des Juniorenleiters war der FA-Leiter Robert Wimmer mit seinem Bericht an der Reihe. Auch er begann seinen Bericht in der Vor-Coronazeit. Seitdem hat sich doch einiges verändert, so Wimmer. In meiner bisherigen Zeit als Abteilungsleiter habe ich es nicht geschafft eine komplette Saison abzuschließen. Bei der Saison 18/19 war die Hinrunde im November 2018 bereits beendet und wurde 2019 fertiggespielt. 2019 begann die neue Saison, die dann mit längeren Unterbrechungen im zum Herbst 2020 abgebrochen wurde.
Im Fußballjahr 21/22 ist bis jetzt etwas mehr als die Hälfte absolviert. Also keine einzige Saison regulär beendet.
Corona war und ist seit fast zwei Jahren, das dominierende Thema in allen Lebensbereichen und natürlich auch im Sport und hat die bisherige Arbeit in der Abteilungsleitung maßgeblich geprägt.
Ein Phase, die aufgrund der äußeren Umstände nicht gerade einfach war. Natürlich für die Aktiven, die ihren Sport nicht mehr ausüben konnten. Ins besonders die Kinder und Jugendlichen haben fast ein Jahr in der sportlichen, körperlichen Entwicklung verloren.
Für die Trainer war es eine ungewisse Zeit, wann und wie es weitergeht. Planungen in irgendeiner Form waren überhaupt nicht möglich. Die Ehrenamtlichen, in der Vorstandschaft, Fußball- und Jugendleitung, die sich mehr mit Coronaregeln und Hygienekonzepte auseinandergesetzt haben, als mit sportlichen Dingen.
Ich denke, da an unzählige Webinare, wo es hauptsächlich um Hygienekonzepte, Abruchszenarien, alternative Spielmodelle ging.
Ich glaube jeder Spieler, Trainer, Ehrenamtler wünscht sich nichts Sehnlicheres wie eine normale Saison 21/22.
Der zukünftige sportliche Erfolg vom SVL steht und fällt mit der Jugendarbeit. Deshalb ist es enorm wichtig, neben guten Trainern auch kompetente und engagierte Leute in der Jugendleitung zu haben, so Mußner zum Schluß seiner Ausführungen.
Herren
Im Herrenbereich hat sich auch einiges getan:
Im November wurde die Zusammenarbeit mit unserem langjährigen Trainer Christian Fleißner beendet.
Mit Hans und Tobi ist jetzt ein gleichberechtigtes Trainerduo für die Mannschaft zuständig.
Unterstützt werden sie vom Woife und Mike Grundner als Trainer der zweiten Mannschaft, sowie vom Hans Peter Huber als Torwarttrainer.
Auch das Gesicht der Mannschaft hat sich in den letzten Jahren durch Neuzugänge und Jugendspieler, die aufgerückt sind verändert.
Ich möchte ein wenig auf das aktuell Sportliche im Herrenbereich eingehen.
Die ersten fußballerischen Aktivitäten konnten im Mai nach fast 8 Monaten Pause mit einem Coronakonformen Training gestartet werden. Im Juni erfolgte der Auftakt zur Saisonvorbereitung 21/22. Im August dann der Start in die Saison 21/22. Der bisherige Verlauf für beide Mannschaften ist mehr als zufriedenstellend.
Viele Verletzungen und langfristige Ausfälle vor allem in der ersten Mannschaft mussten kompensiert werden. Das hat natürlich dann auch immer eine Auswirkung auf die zweite Mannschaft. Unsere Trainer waren ständig zu Umstellungen gezwungen und trotzdem ist es gelungen beide Mannschaften an die Tabellenspitze zu führen. Großes Kompliment an euch Kicker und an alle Trainer.
Jetzt ist es wichtig keinen Deut nachzulassen. Das bisher erreichte ist eine schöne Momentaufnahme, mehr aber noch nicht. Jeder einzelne ist für den Erfolg der Mannschaften wichtig, auch wenn man nicht ständig in der Stammelf der Ersten ist. Man hat in letzter Zeit gesehen, wie wichtig es ist Erkrankte und Verletzte gut und schnell
kompensieren zu können. Deshalb meine Aufforderung an jeden, auch über den Winter, weiter an sich zu arbeiten. In der Vorbereitung und während der Saison präsent zu sein. Evtl. ist es möglich, den einen oder anderen Termin außerhalb der Trainingszeit zu verschieben. Es ist wichtig, dass möglichste viele Spieler im Training sind, damit das Training auch mit einer gewissen Qualität durchgezogen werden kann, damit Konkurrenz entsteht. Das ist die
Voraussetzung für den Erfolg über eine Saison. Es bleibt noch einiges zu tun.
Das gilt natürlich auch für die Abteilungsleitung.
Der Aufgabenbereich ist vielfältig und wächst je mehr und intensiver man sich hineinarbeitet.
Ich spüre aber nach wie vor noch Energie und Freude für das Amt des ersten Abteilungsleiters. Ich bin aus privaten Gründen zeitig stark beansprucht. Für mich wird es immer schwieriger dieses umfangreiche Feld alleine mit dem Hans-Peter abzudecken. An dieser Stelle ein großer Dank an dich Hans-Peter, für die sehr, sehr gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit in den letzten drei Jahren.
Wir haben uns entschieden die Abteilungsleitung breiter aufzustellen. Sehr zu unserer Freude stellen sich dazu der Florian Belitzer und der Moritz Huber zur Verfügung. Es geht nicht nur um die
Verteilung von Aufgaben, es geht auch um den Input um Meinungen. Das ist ganz wichtig, damit die Abteilung lebendig und progressiv bleibt.


Ein großer Dank für die Treue und Unterstützung an unsere Kassierer die Ingrid und Sepp Grundner, unseren Stadionsprecher und EDV-Spezialisten Martin Seilinger, Berndt Walter als Platzwart der den Sportpark top pflegt, an das Vereinsheimteam Franz Eder, Rita Kojer und Heidi Wildmann, sowie an Manfred Wildmann als Koch, Stadionzeitung und Eventmanager. 
Ganz wichtig sind auch unserer Sponsoren, natürlich der jährliche Trikotsponsor Modehaus Heppel und der Schwendl Done, der es auch mit diversen Zuwendungen immer gut mit uns meint. Conti hat heuer Polos spediert. Ich möchte niemanden zurücksetzen, es gibt Gott sei Dank viele Firmen, Betriebe die in der Stadionzeitung inserieren, Bandenwerbung machen usw.
Ein riesengroßes Dankeschön an euch alle.
Ich möchte auch noch die hervorragende Zusammenarbeit mit der Vorstandschaft hervorheben Es ist wirklich ein gutes und konstruktives Miteinander.

Neuwahlen

Als nächster Punkt standen die Neuwahlen auf dem Programm, die folgendes Ergebnis brachten:

Spartenleiter Wimmer Robert, Stellvertreter Hans-Peter Huber, Florian Belitzer und Moritz Huber.

Juniorenleiter Mußner Robert, Stellvertreter Regina Zink und Reinhard Karrer

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.